Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog
  3. Beitrag

SLUBlog

Permalink

… mit Feder, Pinsel und Bleistift. Architektur- und Ingenieurzeichnungen aus fünf Jahrhunderten

Seit dem heutigen Tag präsentieren wir im Portal für Architektur- und Ingenieurzeichnungen in der Bilddatenbank der Deutschen Fotothek auch die digitalisierten Zeichnungen und Pläne aus der Sammlung des Architekturmuseums der Technischen Universität München. Mehr als 38.000 Blatt ergänzen nun das bereits vorhandene Angebot. In diesem Bestand enthalten sind u.a. auch Zeichnungen der beiden bedeutendsten Baumeister der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts im Königreich Bayern: Leo von Klenze (1784-1864) und Friedrich von Gärtner (1791-1847). Alle Blätter konnten im Rahmen des DFG-Projektes DigitAM  bearbeitet werden, welches das Architekturmuseum in Kooperation mit der Universitätsbibliothek der TU-München realisiert hat. Insgesamt stehen jetzt 107.000 Pläne und Zeichnungen in unserem Portal online zur Verfügung. Neben den Münchner Blättern, die des Architekturmuseums der TU Berlin sowie Zeichnungen der Renaissancezeit aus mehr als zwei Dutzend deutschen Sammlungen, selbstverständlich der Bestand der SLUB und in Auswahl Blätter des Sächsischen Staatsarchivs Dresden.

Die Zeichnungen als Primärquellen spiegeln auf eindrucksvolle Weise sowohl die Entwicklung des Bau- und Ingenieurwesens wider, als auch die sich wandelnden Nutzungsanforderungen. Sie präsentieren architektonische Idealentwürfe verschiedener Epochen, aber auch die Zeichnung als Mittel der Dokumentation historischer Architekturen. Am weiteren Ausbau des Fachportals arbeiten wir.

0 Kommentar(e)

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden