1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog
  3. Beitrag

Beitrag

Ansichten: 257 Permalink

Erneut lizenziert: Scopus-Datenbank für Zitationsanalysen

Die bedeutende multidisziplinäre Abstract- und Zitationsdatenbank Scopus steht ab sofort wieder campusweit für Recherchen zur Verfügung. Sie wurde von der TU Dresden aus Mitteln der Exzellenzinitiative finanziert und ist zunächst bis Dezember 2017 lizenziert. Enthalten sind Forschungsliteratur und Quellen, die einer Qualitätsprüfung unterzogen wurden (peer-reviewed). Es können verschiedene Tools zur Verfolgung, Analyse und Visualisierung von Publikationsinformationen aus den folgenden Fachgebieten genutzt werden:

 

  • Naturwissenschaften, Technik, Medizin und Gesundheitswissenschaften
  • Sozialwissenschaften
  • Kunst- und Geisteswissenschaften

Ebenso wie Web of Science liefert Scopus die Zitierungen der wissenschaftlichen Artikel (References und Citations). Damit sind auch in Scopus Zitationsanalysen möglich (Wer zitiert wen? Wer wird durch wen zitiert?).

 

Die Datenbank enthält Literatur teilweise seit 1823, Zitationsanalysen können allerdings nur bis ins Jahr 1996 rückwirkend angefertigt werden. Der Export der Datenbankeinträge in Literaturverwaltungsprogramme ist möglich.

 

Hier geht es zur Scopus-Datenbank.

0 Kommentar(e)

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden

Kommentare

Ein interessanter Abend
22.11.2017 08:50
hak
20.11.2017 10:31
Mastodon
17.11.2017 13:10
Seid ihr auch auf Mastodon (ev...
17.11.2017 12:12
Zukunft?
08.11.2017 11:00

Social Media

Youtube Flickr

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 2.0 Nachrichten