SLUBlog

Permalink

Ist ja ein Ding! An der SLUB entsteht eine Bibliothek der Dinge

Bibliothek im Wandel, Bibliothek als Dritter Ort, Bibliothek der Zukunft: Längst haben Bibliotheken mehr als Bücherregale zu bieten. Sie sind Orte des Austauschs, des Lernens und der Forschung - innerhalb wie außerhalb des Studiums. Unter dem #sharingeconomy haben bereits zahlreiche deutsche Bibliotheken die Bibliothek der Dinge in ihren Räumlichkeiten möglich gemacht, nun wollen auch wir uns beteiligen und Sie können uns dabei helfen!

Erstes Equipment ist bereits vorhanden in der neuen Bibliothek der Dinge. Foto: Anne Lippert

Erstes Equipment ist bereits vorhanden in der neuen Bibliothek der Dinge. Foto: Anne Lippert

Was ist eine Bibliothek der Dinge?

Kurz gesagt, in einer Bibliothek der Dinge kann man auch etwas ausleihen. Allerdings keine Bücher, sondern eben Dinge wie beispielsweise Mikroskope, Vermessungsgeräte, Küchengeräte und vieles mehr. So haben Sie die Möglichkeit, Dinge erst einmal auszuprobieren, bevor sie gekauft und letztendlich vielleicht nie oder selten genutzt werden.

Was plant die SLUB?

Wir möchten mit einer Bibliothek der Dinge unseren Service für Studierende, Wissenschaftler:innen und Bürgerwissenschaftler:innen weiter ausbauen. Ob Ahnenforscherin, Hobbyimker oder Historiker: Mit nützlichen Geräten und Zubehör für Ihre Projekte begleiten wir Sie im Forschungskreislauf und unterstützen auch mit nicht-textueller Wissensvermittlung beim Wissensaufbau.

OrCams für sehbehinderte Menschen, Audiorecorder für wissenschaftliche Interviews oder Geräuschbeobachtungen oder auch eine Faszien-Rolle, um zwischendurch einmal den Rücken zu entspannen: Das und einiges mehr gehört bereits zum Bestand unserer Bibliothek der Dinge und es soll um eine Vielzahl an kreativen, wissenschaftlichen und außergewöhnlichen Dingen erweitert werden.

 

Ihre Ideen sind gefragt!

Welche Dinge benötigen Sie für Ihre Forschung, womit sollen wir unsere Bibliothek der Dinge ausstatten?

Wir sind gespannt auf Ihre Ideen und Vorschläge – auf unseren Social-Media-Kanälen, direkt als Kommentar hier im SLUBlog oder in unsere Feedbackbox an der Servicetheke in der Zentralbibliothek.

Sie möchten direkt mit uns ins Gespräch kommen? Am Freitag, den 2.9.2022, stehe ich auch persönlich für Fragen und Anregungen auf dem Instagram-Kanal der SLUB zur Verfügung und berichte ein wenig ausführlicher vom Aufbau unserer Bibliothek der Dinge. Schauen Sie vorbei!

 

So nutzen Sie unsere Bibliothek der Dinge

Bereits vorhandenes Equipment können Sie direkt an der Servicetheke in der Zentralbibliothek erfragen und ausleihen. Eine Übersicht auf unserer Webseite folgt zeitnah.

Ihre Ideen für unsere Bibliothek der Dinge können Sie auf all unseren Kanälen und in der Feedbackbox an der Servicetheke in der Zentralbibliothek einbringen.

An diesem Freitag, 2.9.2022, können Sie ab 9:00 Uhr auf dem Instagram-Kanal der SLUB direkt mit Henriette Herrmann, die den Aufbau der Bibliothek der Dinge koordiniert, dazu ins Gespräch kommen.

Creative Commons Lizenzvertrag

Dieser Artikel ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz

0 Kommentar(e)

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden