SLUBlog

Permalink

Letzte Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Apokalypse - Das Ende der Geschichte in der Katastrophe?"

Der renommierte Soziologe Hans-Georg Soeffner (Kulturwissenschaftliches Institut Essen) spricht heute über „Nostradamus und Endzeitprophetie. Prophetische Zukunftsvisionen und Kalenderwechsel.“ Damit endet die Vortragsreiheder Konrad Adenauer Stiftung und der SLUB über „Apokalypse – Das Ende der Geschichte in der Katastrophe?“ Hans-Georg Soeffner war bis 2011 Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Soziologie und hat sich mit Studien zu Utopien und Endzeitvisionen international Ansehen erworben.

 

Sie sind zu dieser Veranstaltung im Vortragssaal herzlich eingeladen. Der Vortrag beginnt 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

4 Kommentar(e)

  • beta gandalf
    26.02.2013 18:53
    Warum?

    Warum? Lasst doch seine schlechtgemachte und inhaltliche schwache Seite online.

    Achja, diese Fragen kann man sich acuh mal stellen, gerade Rheinwiesenlager sind abscheulich gewesen und haben gegen die Genfer Konvention verstoßen.
    Achja: die Wehrmacht hat die POW westlicher Staaten immer mehr als konvetionskonform behandelt (russen ist ein anderes Thema)

    • Wahrheit ...!
      01.03.2013 13:01
      Schade ...,

      dass wirklich niemand das wahre Potential erkennt.

      Die "Dresdner Apokalypse" ist auf die Zukunft ausgerichtet.
      Auf nichts Geringeres als unser Überleben!
      Auf das friedliche, gleichberechtigte Zusammenleben aller Lebewesen, auf die Aktivierung des Bewusstseins jedes Einzelnen, zum Wohle Aller! Die Fragen an die Geschichte sollen zeigen:

      "Du musst unbedingt Glauben gegen Wissen ersetzen. Dazu musst Du unbequeme Fragen stellen und offen für die unglaublichsten, aber bewiesenen Antworten sein."

      Das was "schlecht" ist, sollt Ihr mit Eurem Bewusstsein verbessern, dass was schwach ist, macht es stark, aber tut endlich etwas, damit unseren Kinder und Enkel der völlige System- und Bewusstseinszusammenbruch erspart bleibt.

  • Wahrheit!...?
    22.02.2013 12:02
    "Dresdner Apokalypse"

    Hat denn niemand die Veröffentlichung der "Dresdner Apokalypse" am 21.12.2012 wahrgenommen?

    Unsere Gesellschaft wird sich bahnbrechend wandeln!

    Alles dazu unter www.aaa-mitdir.de.

    • gamma gandalf
      25.02.2013 23:30
      link löschen

      bitte link löschen und meinen kommentar gleich mit, da sich unter dem verweis der recht rand von verschwörungstheoretikern eine plattform schafft.......man lese nur fragen wie:

      Warum trägt nur ein Volk die Schuld an gleich zwei Weltkriegen? Ist so ein satanisches Volk überhaupt objektiv möglich, oder wer sind die wahren Organisatoren?

      Warum werden alle Fragen zum „Holocaust“ unter Strafe gestellt?

      Was geschah mit dem deutschen Volk in der Besatzungszeit (Rheinwiesenlager), warum sind wir noch immer besetzt?

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden