Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog
  3. Beitrag

SLUBlog

Permalink

SLUB eröffnet Makerspace: Neuer Lernort für Forschung und Wissenstransfer

Wir eröffnen am 6. Februar, 18 Uhr, offiziell den neuen Makerspace in der Bereichsbibliothek DrePunct. "Wissen kommt von Machen!" ist das Motto. Hier treffen Menschen mit unterschiedlicher Expertise aufeinander, die den Austausch über Fächergrenzen hinweg suchen, durch gemeinsames Arbeiten an Objekten praktische Lösungsansätze entwickeln und so Wissen aufbauen.

 

Mit dem Makerspace der SLUB entsteht eine offene Werkstatt für praktisches Arbeiten in der Bibliothek, für Forschung und Entwicklung, Do-it-yourself-Projekte, interaktives Lernen und interdisziplinäre Wissensvermittlung. Der mit 3-D-Druckern und Lasercutter ausgestattete Raum bietet Wissenschaftlern, Studierenden und Forschungspartnern eine Plattform auf dem Campus, um Wissen und Technik zu teilen und Projekte zu starten.

 

"Die SLUB versteht sich als innovatives Zentrum für Wissenskultur, das neben dem Zugang zu hochwertigen Daten und Informationen, Texten, Bildern und audiovisuellen Medien vermehrt neue digitale Werkzeuge für Lehre und Studium anbietet. Mit dem Makerspace bieten wir einen Ort, an dem mit Objekten und digitalen Medien experimentiert wird", so Prof. Thomas Bürger, Generaldirektor der SLUB. Mit einer dreimonatigen Testphase und Unterstützung des FabLab Dresden startete die SLUB im Frühjahr 2014 das Experiment Makerspace. Seit Dezember laufen die Vorbereitungen für den Dauerbetrieb, Technikbetreuung und Veranstaltungsformate. Kooperationspartner sind willkommen.

 

Die Eröffnung findet morgen im Beisen des Rektors der TU Dresden, Prof. Dr. Hans Müller-Steinhagen, statt. Unterstützt wird der Makerspace in der SLUB u.a. von Professuren der TU Dresden und dem Konsortium "smart³ | materials ---- solutions ---- growth" mit interessanten Exponaten und eindrucksvollen Experimenten rund um das Thema "intelligente Materialien".


0 Kommentar(e)

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden