1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog
  3. Beitrag

Beitrag

Ansichten: 245 Permalink

Pracht und Glanz in Dresden: SLUB zeigt historische Bestände in einer Ausstellung

Kurfürst Christian I. von Sachsen Aus: Sammlung von Bildnissen der Herzöge von Sachsen und Markgrafen von Meissen. Feder in Tusche, Pinsel in Deckfarben. – 17./18. Jahrhundert. SLUB: Mscr.Dresd.J.1

Morgen eröffnet in der Schatzkammer des Buchmuseums die Ausstellung "Prächtiges und festliches Dresden". Präsentiert wird eine Auswahl besonderer historischer Bestände, die dem Besucher den prächtigen Charakter der um 1556 von Kurfürst August angelegten Privatbibliothek, auf welche die heutige SLUB zurückgeht, vor Augen führt.
Gleichzeitig schlägt die Ausstellung den Bogen zu Festlichkeiten, die die Residenzstadt an der Elbe jahrhundertelang prägen sollten: feierliche Auf- und Umzüge, Jagden oder Festmusiken. Neben dem Bild-Zyklus "Marienleben" von Albrecht Dürer, Notenhandschriften von Antonio Vivaldi und Bildern historischer Festumzüge zeigt die Ausstellung einen Stadtplan Dresdens von François Cuvilliés um 1761 sowie wertvolle Einbände des Renaissance-Buchbinders Jakob Krause. Diese in Kalbs- bzw. Schweinsleder gebundenen und teilweise mit vergoldeten Verzierungen versehenen Bücher gehören bis heute zu den Meisterwerken ihres Genres.

Einen ersten Eindruck der Exponate bekommen Sie im Online-Ausstellungskatalog.

 

Kuratoren der Ausstellung sind Dr. Thomas Haffner, Kerstin Hagemeyer, Perk Loesch, Katrin Nitzschke, Dr. Georg Zimmermann. Die Ausstellungsgestaltung übernahm Antje Werner.

 


Die Ausstellung in der Schatzkammer des Buchmuseums ist bis zum 15. Mai 2018 täglich von 10 bis 18 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Kostenlose öffentliche Führungen finden jeweils samstags um 14 Uhr statt. Der Treffpunkt ist das Foyer der Zentralbibliothek.

 

Bildlizenz: CC-BY-SA 4.0

0 Kommentar(e)

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden