Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog
  3. Beitrag

SLUBlog

Permalink

Frag das Exponat!

Wer es bislang noch nicht in die aktuelle Ausstellung „Dem Ingenieur ist nichts zu schwer“ in unserer Corty-Galerie geschafft hat, dem geben wir nun die Möglichkeit, trotz der Schließung ein Highlight-Exponat kennenzulernen. Wir fragen euch: Was wolltet ihr schon immer über den Brotuff‘schen Stammbaum wissen?

Ahnenforschung liegt heute wieder stark im Trend - inzwischen ist es sogar schon mittels Genanalyse möglich, Verwandtschaft in der ganzen Welt ausfindig zu machen und viele Webseiten repräsentieren die familiären Verbindungen im Netz. Das war zu Zeiten des Kurfürsten August von Sachsen natürlich noch undenkbar: Hier war der gemalte und geschriebene Stammbaum das Mittel der Wahl. Daher ließ er im 16. Jahrhundert ein besonders prächtiges Exemplar auf Pergament anfertigen, das sich heute in der SLUB befindet: Der "Brotuff‘sche Stammbaum". Darauf dargestellt sind seine Vorfahren und einige weitere (teils auch nur angebliche) Mitglieder seiner weitverzweigten Verwandtschaft. Dieses besondere Objekt, das in den letzten Jahren aufwendig restauriert wurde, ist eines der Prunkstücke unserer aktuellen Ausstellung „Dem Ingenieur ist nichts zu schwer“, denn zu den Machtmitteln der Vorfahren Augusts gehörte der seit dem 12. Jahrhundert im Erzgebirge betriebene Bergbau, der wesentlich zu einer wirtschaftlichen und damit auch kulturellen Blüte Sachsens im 16. Jahrhundert beitrug. In der Deutschen Fotothek ist er in digitaler Form zu betrachten.

Nun seid ihr an der Reihe: Welche Fragen habt ihr an das Exponat, was möchtet ihr gern darüber wissen? Schreibt uns auf FacebookTwitterInstagram oder direkt hier im Kommentarbereich des Blogposts und unsere Experten beantworten sie in einem Video. Wir freuen uns darauf!

Creative Commons Lizenzvertrag

Dieser Artikel ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz

3 Kommentar(e)

  • Eva Schmucker
    18.01.2021 16:07
    Veröffentlichung des Videos

    Guten Tag,
    wann und wo wird das Antwortvideo veröffentlicht?

    mit freundlichen Grüßen

    Eva Schmucker

  • Markus Rehm
    08.01.2021 18:10
    Übersetzung

    Hallo,

    wo kann man eine lesbare Übersetzung finden?

    Viele Grüße!

    • Dominik Stoltz
      11.01.2021 09:43
      Übersetzung/Transkription

      Hallo Herr Rehm,
      danke für die Frage, die übernehmen wir gern ins Video!
      Freundlich grüßend
      Dominik Stoltz

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden