SLUBlog

Permalink

„Kulturerbe im Klimawandel“ – ein Thema auch in der Restaurierungswerkstatt der SLUB Dresden

„Kulturerbe im Klimawandel“ steht dieses Jahr im Fokus des Europäischen Tages der Restaurierung, welcher am 16. Oktober 2022 stattfindet. Auch die Abteilung für Bestandserhaltung der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek beschäftigt sich mit diesem Thema, jüngst in einem 2021 initiierten DBU-Projekt.

Das Bild zeigt eine beschädigte Handschrift. Das Papier ist rissig und spröde.

Durch historischen Schimmelbefall verursachtes komplexes Schadensbild an einer unikalen Handschrift.

Extremen Umwelteinflüssen sind nicht nur Denkmäler im Außenbereich ausgesetzt, zunehmend stellt es die Gebäudehülle und damit auch Innenräume von Kultureinrichtungen vor Herausforderungen. Bei Hochwasser, Starkregen und anhaltenden Wärmeperioden können Mikroorganismen schnell ideale Bedingungen vorfinden. 

Damit ist auch unser schriftliches Kulturgut oft akut gefährdet. Die SLUB leitet in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Silicatforschung Würzburg, dem Institut für Holztechnologie Dresden und dem Zentrum für Bucherhaltung Leipzig ein Projekt der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, welches sich der Findung einer innovativen Dekontaminierungsmethode annimmt. Dabei wird auf nachhaltige umweltfreundliche Ressourcen gesetzt.

Weitere Informationen zum DBU-Projekt können Sie hier nachlesen. Hier können Sie alle Beiträge zum Hashtag #TagDerRestraurierung auf Twitter sehen.

Webseite des Europäischen Tages der Restaurierung
Webseite der Deutschen Bundesstiftung Umwelt

Creative Commons Lizenzvertrag

Dieser Artikel ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz

0 Kommentar(e)

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden