Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog
  3. Beitrag

SLUBlog

Permalink

Wie viel Citizen Science steckt in unseren Bibliotheken? Mehr als wir ahnen – @BibChatDE am 7. Juni

BibChatDe lädt einmal im Monat zum Twitterchat über Bibliotheksthemen ein. Am 7. Juni geht es um Bürgerwissenschaften in Bibliotheken: Erfahrungen, Wünsche, Themen, Forschungsfragen und Visionen. Bürger:innen, die forschen, sind eigentlich nichts Neues, aber das Forschungsfeld wächst. Wir suchen dafür gemeinsam Antworten.

#BibChatDe

Ist Citizen Science eine Aufgabe für alle Bibliotheken – gleichermaßen für öffentliche wie für Universitäts- und Hochschulbibliotheken? Was brauchen die Menschen, die in ihrer freien Zeit in und mit Bibliotheken forschen für diese Arbeit? Wir haben in den vergangenen drei Jahren intensiver über die Rolle der SLUB für Forschungsprozesse in den Bürger:wissenschaften nachgedacht und über die Bedeutung von Citizen Science in der SLUB. Daran werden wir mit dem nächsten BibChat anknüpfen: am 7. Juni ab 20 bis 21 Uhr – moderiert von Jens Bemme und Martin Munke, die im Referat Saxonica der SLUB arbeiten.

Über folgende Fragen werden wir sprechen:

  1. Wer forscht in deiner Bibliothek? Zu welchen Themen oder Fragen? (20:05 Uhr)
  2. Welche #CitizenScience-Projekte kennst Du? (20:15 Uhr)
  3. Welche Anliegen und Bedarfe formulieren forschende Bürger:innen? (20:25 Uhr)
  4. Wie können Bibliotheken Bürgerforschung unterstützen? Was funktioniert schon gut? (20:35 Uhr)
  5. Profitiert bibliothekarische Arbeit von Citizen Science? (20:40 Uhr)
  6. Ist Bürgerforschung in Bibliotheken überhaupt eine kommunale Aufgabe? (20:45 Uhr)
  7. Was möchtest Du noch über #CitizenScience wissen? (20:50 Uhr).

Gerne könnt ihr eure Antworten über Tweetdeck vorplanen, falls ihr am BibChat-Abend verhindert sein solltet.

Diese Fragen sind von uns und wir moderieren diesen BibChat. Wir werden auch mitdiskutieren können, denn die Fragetweets sind programmiert. Eine Linkliste bietet Literatur für den Einstieg ins Thema: Citizen Science & Bibliotheken

Openness und Citizen Science verändern die Arbeit in Bibliotheken. Als Bürger:innen sind einige Bibliotheksmitarbeiterinnen und -mitarbeiter mit eigenen Fragen auch selbst forschend aktiv. Wir sehen in dieser potentiell doppelten Rolle besondere Chancen für die Förderung der Bürgerwissenschaften und für aktive Verbindungen zwischen Hochschulcampus und Gesellschaft: Wissenstransfer und neue Kooperationen – auch Universities Third Mission genannt.

Die SLUB ist eine Wissenschaftliche Bibliothek. Dass diese Themen und Fragen aus Sicht von Stadtbibliotheken womöglich anders eingeschätzt werden, ist uns bewusst. Auch darum geht es beim 51. BibChat am Montagabend. Diese Stunde Twitterchat ist meist kurzweilig. Ein Chat-Archiv gibt es auch.

Sächsischer Citizen Science-Tag

Mit der Citizen Science-Plattform Bürger schaffen Wissen veranstalteten wir im Herbst 2020 digitale Trainingsworkshops und den ersten Sächsischen Citizen Science-Tag, um hiesige Akteure regional zu vernetzen und um Wissen zu teilen. Diese Vorträge sind weiterhin frei zugänglich in einer Playlist der Bürgerforschungsplattform. Es folgte ein digitaler sächsischer Citizen Science-"Stammtisch" im Winter.

Den zweiten Sächsischen Citizen Science-Tag möchten wir bald neu und vor Ort organisieren. Fragen gibt es überall!, behaupteten wir im SLUBlog mehrfach und in der Kategorie Citizen Science gibt es hier einige Beispiele unserer Arbeit mit forschenden Bürger:innen und ihren Fragen.

Bitte diskutieren Sie mit am kommenden Montag – mit uns und mit vielen Kolleginnen aus Bibliotheken andernorts.

Citizen Science in Bibliotheken – Rückblick auf den 51. BibChatDe

Creative Commons Lizenzvertrag

Dieser Artikel ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz

0 Kommentar(e)

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden